Heilsam konstruktive Kommunikation – in Beziehung kommen mit den fünf Elenenten der Traditionellen Chinesischen Medizin

09.10 und 10.10.2020

Dr. med. Stefan Steinert

Vor dem Aufbau konstruktiver Kommunikation steht die Wahrnehmung von Beziehung und emotionaler Befindlichkeit. Hier bietet die Diagnostik der traditioneller Heilverfahren wertvolle Dienste. Im Workshop lernen wir besondere Zugangswege zum Unbewussten kennen, die als Trance-Rituale damals wesentliche Instrumente der Heilung waren. Überraschend wirksam erweisen sich archaische Bilder und Metaphern, die, tief im Menschen verwurzelt, u.a. in den Schriften über die Struktur der TCM beschrieben sind.

Trancen, die Bewusstsein und Körperfunktion verbinden, gelingen mit dieser Struktur leichter und verbessern die Wahrnehmungsfähigkeit im therapeutischen Prozess. Dies fördert die Motivation bei Patienten, diese Methode therapiebegleitend und zur Selbstfürsorge anzuwenden. In der TCM gibt es 5 Hauptbereiche des Unbewussten, wie innere Berater oder Egostates mit individuellen Schwächen und Stärken. Im Workshop werden wir diesmal an Hand von Fallbeispielen erleben, wie spezielle Bilder beim Aufbau von Beziehung und Kommunikation und innere Berater in geführten Trancen betrachtet und therapeutisch genutzt werden.

Mehr zu Dr. Stefan Steinert: Psychotherapie (Verhaltenstherapie und Hypnose und Traditionelle Chinesische Medizin. Seit 1990 Niederlassung in eigener Praxis, 2000 Gründung des Instituts für TCM und Psychotherapie in Reutlingen und Aufbau eines Ärztenetzwerks mit regelmäßigen Intervisions- und Fortbildungsveranstaltungen.

Seit 2005 Lehrtätigkeit auf nationalen und internationalen Fortbildungskongressen sowie Publikationen mit Schwerpunkt Verbindung von Naturheilverfahren/TCM , Psychotherapie und medizinischer Soziologie.

Buchautor („So kommt der Hamster aus dem Rad – Stressbewältigung mit den fünf Elementen aus der Traditionellen Chinesischen Medizin“ Patmos-Verlag, 2017).
www.tcm.reutlingen.de