Damit der Bauch seinen guten Platz in der Mitte findet

12.10 und 13.10 2018

Dipl. Psych. Georg Tecker

Die Wiederentdeckung des sogenannten Bauchhirns, die Bedeutung der Darmbakterien für Stimmung, Persönlichkeit und Gesundheit, die Wirkung von chronischem Stress auf den Darm sind Themen der aktuellen Forschung. In psychotherapeutischer Begleitung werden bei Störungen und Erkrankungen meist erst langsam die vielfältigen Verbindungen mit dem Leben bewusst. In diesem Workshop wollen wir Grundlagen der körperlichen und seelischen Verdauung und Integration kennenlernen. Selbsterfahrung und Selbstfürsorge bringen eigene Erkenntnisse und Wohlbefinden. In diesem Klima kann Verdauung und Integration gelingen. Erfahrungsberichte von Patienten und Verdauungsprobleme der Teilnehmer dürfen einbezogen werden.

Diplom-Psychologe Georg Tecker hat selbst seit über 40 Jahren die Diagnose Morbus Crohn und schrieb dazu ein Buch mit dem Titel „Gut leben mit Morbus Crohn und Colitis ulcerosa“. Für sich persönlich habe er gemerkt, dass ein achtsamer Umgang mit sich selbst der beste Weg sei, das eigene Leben in Balance zu halten.

 

Mehr zu Dipl. Psych. Georg Tecker

Psychologischer Psychotherapeut. Psychoanalytisch orientierter und tiefenpsychologisch fundierter Gruppenpsychotherapeut (DAGG). Arbeitet mit körperorientierter Psychotherapie und Entspannungsverfahren